Ich bin für die Hamburger Schulreform!

Und wenn es auch niemand lesen mag, weil hier noch nicht genügend besucher sind, nutze ich noch einmal alle Kanäle auf denen ich was mitteilen kann, um klar zu machen, dass ich alle Hamburger bitte, die Schulreform des Senats zu unterstützen. Ist das erste Mal, dass ich eine Staatsidee so vorbehaltlos gut finde.

Leider haben schon so einige aus meinem Bekanntenkreis eine Unterschrift bei den Gegnern gesetzt, weil diese sie schön bequatscht haben. Mir persönlich fällt ja schon auf, dass die meisten Plakate der Gegner in den „besseren“ Stadtvierteln Hamburgs hängen. Zum Glück schläft der der Senat mal nicht und tut auch was. Die Gegner haben eine dicke Medienkampagne inszeniert, setzen Radiospots ein und einschlägig konservative Magazine und Tageszeitungen hängen sich da auch mit rein. So ist die Demokratie. Wer das Geld hat, macht die Meinung.

Interessant zu sehen,wie groß die Angst vor all den unterprivilegierten Kindern ist, mit denen dann zwei Jahre länger zusammen gelernt werden muss. Trotz schlechtem Abschneiden bei PISA und anderen Erhebungen wollen manche nicht den Weg des modernen Lernes gehen, auch wenn das selbst für die eigenen Kinder bedeutet, weiter einem unglaublich großem Leistungsdruck ausgesetzt zu werden. Dabei dürfen sie doch sogar ihre elitären Gymnasien behalten.

Der Slogan „jedes Kind sollte individuell gefördert werden“ ist doch ein Hohn, denn die letzten Jahrzehnte zeigen ja, dass dies im heutigen System eben nicht funktioniert, weil die Lehrer nicht in Ruhe mit den Klassen arbeiten können und die Klassen zu groß sind.

Ich freue mich für meinen jüngeren Sohn, dass er die Chance bekommen wird, kontinuierlich in seiner gewohnten Umgebung und in einer kleinen Klasse zu lernen und es eine gute Grundlage geben wird, um zu sehen, wo dieses Kind später am besten aufgehoben ist.

Also: NEIN zur Volksinitiative und JA zur Vorlage des Senates (in dieser Reihenfolge)!

Und die Abstimmungsunterlagen bitte auch abschicken! Jede Stimme zählt!

Infos:

Die Hamburger Schulreform vom Senat erklärt

Behörde für Bildung

PRO Schulreform Hamburg e.V.

Chancen für alle – Hamburger Allianz für Bildung e. V. – Die Schulverbesserer