Uups. Paris

Marriott Rive Gauche in Paris

Im Moment treibe ich mich in Paris rum. Naja, rum kommen ist schwierig. Sitze den ganzen Tag in fensterlosen Konferenzräumen im Hotel (siehe Bild oben…) und abends ist immer „Get together“. Ich hoffe das ich den letzten Tag nutzen kann und mal was von der Stadt sehe. Gleich um die Ecke sind die Katakomben. Das würde mich schon mal reizen.

Bin auf einer internen Konferenz über zukünftigen Software Projekte.  Viel spannendes, aber leider auch viel leeres Geschwätz.

Immer wieder erschütternd, das auf Konferenzen grundsätzlich die Leute präsentieren, die absolut keine Ader dafür haben, vor Zuhörern/Zuschauern zu reden und  sich auch keine Gedanken machen, wie sie das Publikum begeistern und/oder unterhalten können. Immer nach dem Motto, was ich alles weiss, wissen die anderen auch und eine Folio ist nur eine gute Folie, wenn unheimlich viel drauf unterbracht ist. Arrgghh!

Gibt Ausnahmen, sind aber leider zu wenige.  Sollte also jemand da draussen ähnlich denken und über Abhilfe für die eigene Firma oder sich selber nachdenken, hier mal ein paar Tipps, die mir geholfen haben:

Guckt euch Präsentationen auf TED.com an!

Wenn Budget da ist: macht ein Seminar bei Gerriet Danz. Unglaublich gut und sehr unterhaltsam. Jeden Cent wert! Viele Cents….

Selbstverständlich darf hier Presentation Zen von Gerry Reynold nicht fehlen. Es gibt auch ein tolles Buch von ihm mit gleichem Namen. Auch auf Deutsch.