Acrobat XI ist dann bald mal da! Fein.

Weil wir so viel Arbeit in den Start von Acrobat XI gesteckt haben, möchte ich mal kurz darauf hinweisen, das es rund um Acrobat XI viele gute Informationsquellen gibt.

Zum einen gibt es natürlich die deutsche Adobe Seite: http://www.adobe.com/de/

Der o.a. Link führt zur Acrobat XI online Show die ich zusammen mit meinen Kollegen Ulrich Isermeyer und Felix Ritter, sowie unseren allseits geschätzten ExpertenAlex Hoff und Jan Hillmer von Formatix.de, aufgezeichnet habe. Zum Zeitpunkt der Aufzeichnung hatten wir noch ganz schön zu kämpfen, da wir eine frühe Beta-Version der Software nutzen mussten. Aber so ist dass eben, man muss ja rechtzeitig mit allem fertig sein. In den Show Teilen gehe wir auf alle neuen Funktionen und die Vorteile der neuen version sehr detailliert ein. Eifach mal angucken  kostet nüscht!

Auf http://tv.adobe.com/product/acrobat/ gibt es schon seit langem gute Videos zu unseren Produkten und natürlich auch zu Acrobat XI.

Mir persönlich hat witziger Weise schon die neue Umwandlung in MS PowerPoint geholfen. Eine Funktion, die ich selber nicht so wichtig fand, bis mir eine Kollege aus den USA seine Acrobat XI Präsentation als PDF schickte und hernach für eine Woche nicht im Büro war. Schwupp! Das PDF in PowerPoint umgewandelt, eingedeutsch, präsentiert (ich hasse Powerpoint, aber ab und zu geht es halt nicht anders) und zufrieden gewesen. Also ich, für das Publikum kann ich da nicht sprechen. Und editieren kann man PDFs jetzt! Echt. Bilder und texte lassen siche bearbeiten, verschieben, austauschen. Alles kein Problem. Für schnelle Änderungen perfekt!

Meine Highlights sind aber auf jeden Fall die wesentlich verbesserte und komfortablere „Druckproduktion”, die mit „Druckvorstufe” evtl. besser tituliert wäre, die vortreffliche PDF/A Prüfung (mehr zu PDF/A hier http://www.pdfa.org/) und die Möglichkeite eigene Arbeitsbereiche anzulegen, die bei Acrobat XI dann „Werkzeuggruppen” heissen. Kennen die meisten bestimmt schon aus der Creative Suite.

Da ich mich viel mit der Verteilung und Virtualisierung von Acrobat und Reader befassen muss, sind der „Multilanguage Installer” für Acrobat und die AppV Unterstützung des Readers große Hilfen für die IT und hoffentlich auch für das Interesse an den neuen Versionen in der Industrie. Von den guten und sinnvollen Sicherheitsfunktionen nicht abgesehen, denn die sind klasse, wie man immer wieder mitbekommt. Es gibt wohl keinen sichereren PDF Editor auf dem Markt. Protected View (geschützte Ansicht) und Protected Mode sei dank! Alle Infos dazu in den Shows der oben erwähnten Online Show auf adobe.de!!!!

Da MAC und WIN Version, bis auf die PDF Maker in den Office Programen, nun auch identisch sind (bis auf gaaanz klitzekleine Dinge…) gelten alle Vorteile Plattformübergreifend. Ach ja: es gibt endlich eine MAC Testversion ! Jubel. Das hat ein bisschen gedauert, aber nun haben wir das hinbekommen. Freut mich riesig, denn die Frage danach konnte ich nicht mehr so recht hören… 🙂 Räusper…

Und ab dem 15. Oktober ist Acrobat XI dann im Handel und auf der Adobe Creative Cloud zu finden. Bei letzterer werden die Installer automatisch ausgetauscht und man kann sich überlegen, ob man die neue Version installieren will, oder nicht.

So, genug der Selbstbeweihräucherung, hier mal eine Liste der neuen Funktionen und Verbesserungen, die der Felix Ritter in der Schweiz so schön für uns alle zusammen gestellt hat:

Acrobat XI  und Reader XI Funktionen

Anpassbare  Benutzeroberfläche

  • Eigene Werkzeugpaletten und Sets speicherbar und verteilbar
  • Acrobat XI und Reader XI – Touchfähig für Touchpads
  • Kommentarleiste entkoppelbar

Office Produktivität

  • Neue Zusammenführung unterschiedlicher Dokumente
  • Teildokumente  aus  unterschiedlichen  Quellen  mit  Drag&Drop
  • Neuer HTML und PPT Export
  • Verbesserter flexibler Aktionsgenerator
  • MS Office PDF Maker mit Integration von Aktionen
  • Verbesserter OCR Engine
  • Unterstützung von Office 2007,2010, 2013

Formulare *

  • Neuer Formular Editor für PDF Formulare (FormsCentral Applikation)
  • Direkte Anbindung an FormsCentral Online für HTML Formulare, Verteilung und Sammlung

Prepress

  • Neuer Engine für Text/Bild Editierung
  • Ausgabevorschau als „Dashboard“
  • Objektinspektor mit Output Content Anmerkungen
  • Farbkonvertierung für Einzelobjekte
  • Preflight Engine erweitert für PDF/VT 1&2

Zahlreiche Verbesserungen bei PDF Erstellung für Barrierefreiheit (PDF/UA – Universal Access)

  • Neuer Engine für  vollständige Prüfung und Report gegen WCAG 2/PDF/UA
  • Tagging verbessert
  • Reflow Werkzeug überarbeitet

Archivierung

  • Verbesserter Preflight Engine für PDF/A 1,2,3
  • 99,9 % aller PDF´s sind in PDF/A umwandelbar

IT

  • Acrobat XI ist als Multilanguage Version erhältlich (26 Sprachen)
  • Unterstützung von Win7,Win8,Win Server 2003/2008, Mac OS X 10.6.4, 10.7.2, 10.8
  • Web Capture auch für Google Chrome
  • Sicherheits Verbesserungen
  • Adobe Reader XI mit Protected Mode und Protected View
  • Den Adobe Reader XI gibt es sofort als getesteten und unterstützten AppV installer! Das wird so einige Administratoren freuen.
  • Javascript  Whitelists
  • Cloud Integration in Acrobat Online Services, Webmail, Office 365 für Signatur, Formulare und  Dokumentenmanagement
  • Verbesserte Sharepoint Unterstützung SP 2007, AP2010
  • Citrix Performance Verbesserung
  • Deployment mit GPO Templates
  • Windows und Mac Version identisch (Ausnahme: PDF Maker)
  • Reader XI mit Formularfreischaltung und Kommentarfreischaltung (Win, Mac)
  • Mobile Reader erhältlich für iOS, Android, Windows Phone 7, BlackBerry 10
  • Demnächst: Unterstützung Win8 MetroNative und Windows Phone 8

*Der LiveCycle Designer ES3 ist nicht mehr Bestandteil von Acrobat X auf Windows. Es gibt ein günstiges Update über den Adobe online Store. Das hatte ich falsch in der ursprünglichen Liste. Tschuldigung